Turnierregeln Verona Cup 2019

Der Verona Cup ist ein internationales Jugendturnier für Jungen und Mädchen von 10-19 Jahren. In allen Altersklassen wird das Turnier mit Gruppenspielen eingeleitet. Anschließend geht das Turnier in Cup-Spiele über, das heißt, dass jeder Mannschaft beim Turnier mehrere Spiele garantiert sind. Darüber hinaus können mehrere Mannschaften aus den Gruppenspielen weiterkommen, da zum Verona Cup ein A- und B-Turnier mit den dazugehörigen Finalespielen gehört. In allen A- und B-Finalespielen wird um Pokale gespielt, um „Man of the Match“ sowie um die kostenlose Teilnahme am Verona Cup im nächsten Jahr.

Die Teilnahme am Verona Cup ist mit 5er-, 8er- und 11er-Mannschaften möglich, die in der Regel durch die Altersklasse bestimmt werden. Einzelne Altersklassen haben jedoch die Wahl zwischen einer 8er- und 11er-Mannschaft, was aus den unten stehenden Tabellen ersichtlich wird. Bei den Spielen mit 11 Spielern wird 2 x 20 Minuten gespielt, und bei den Spielen mit 5 und 8 Spielern wird 2 x 15 Minuten gespielt.

In allen Altersklassen, bei Jungen und Mädchen, ist es möglich, pro Spiel 2 Spielern aus einer anderen Altersklasse eine Spielgenehmigung zu erteilen, die maximal ein Jahr älter sind als die sonstige Altersklasse.

 

 

Jungen

U/19 geboren nach dem 01.01.2001 (11:11)
U/17 geboren nach dem 01.01.2003 (11:11)
U/15 geboren nach dem 01.01.2005 (11:11)
U/14 geboren nach dem 01.01.2006 (11:11)
U/13 geboren nach dem 01.01.2007 (11:11)
U/13 geboren nach dem 01.01.2007 (8:8)
U/12 geboren nach dem 01.01.2008 (8:8)
U/11 geboren nach dem 01.01.2009 (8:8)
U/10 geboren nach dem 01.01.2010 (5:5)

 

 

Mädchen

U/18 geboren nach dem 01.01.2002 (11:11)
U/16 geboren nach dem 01.01.2004 (11:11)
U/15 geboren nach dem 01.01.2005 (11:11)
U/14 geboren nach dem 01.01.2006 (11:11)
U/14 geboren nach dem 01.01.2006 (8:8)
U/13 geboren nach dem 01.01.2007 (8:8)
U/12 geboren nach dem 01.01.2008 (8:8)
U/11 geboren nach dem 01.01.2009 (8:8)
U/10 geboren nach dem 01.01.2010 (5:5)

 

Haben Sie Fragen zu den Turnierregeln?

 

Erfahren Sie mehr über Turnierregeln, Altersklassen und Turnierstruktur

 

 

Turnierregeln Verona Cup 2019


§ 1 – Organisation

Der Verona Cup wird von SportConcept in Zusammenarbeit mit Costantino Falsiroli und dem FIGC angehörigen Fußballverband vor Ort veranstaltet. Das Turnier wird, soweit keine abweichenden Informationen vermerkt sind, gemäß den offiziellen Regeln des IFAB (International Football Association Board) gespielt. Die Veranstalter haben die erforderliche Genehmigung zur Veranstaltung dieses Turniers beim italienischen Fußballverband (FIGC) eingeholt.

§ 2 – Kategorien/Turnierform (siehe oben)

§ 3 – Vereinsteilnehmer

Der Einsatz von vereinsfremden Spielern ist während der Spiele nicht gestattet. Es dürfen ausschließlich Spieler aus dem eigenen Verein eingesetzt werden. Falls für diese Regel eine Ausnahmegenehmigung erteilt wird, kann der Spieler während des Turniers ausschließlich für die Mannschaft spielen, die die Ausnahmegenehmigung erhalten hat.

§ 4 – Teilnehmerliste

Vor Turnierbeginn ist im Turniersekretariat eine komplette Mannschaftsliste abzugeben (Vor- und Nachname sowie Geburtsdatum). Die Teilnehmerliste ist endgültig, und somit sind Änderungen an den Teilnehmerlisten nicht zulässig. Darüber hinaus darf im Laufe des Turniers kein Spieler für mehr als eine Mannschaft antreten.

§ 5 – Auswechseln von Spielern

In den 11:11-Kategorien sind 16 Spieler pro Spiel zugelassen, in den 8:8-Kategorien sind 13 Spieler pro Spiel zugelassen, und in den 5:5-Kategorien sind 10 Spieler pro Spiel zugelassen. D. h. 5 Auswechselspieler pro Spiel in allen Kategorien.

§ 6 – Abseitsregel in der Kategorie 8:8

Die Abseitsregel wird hier nicht angewendet.

§ 7 – Eckstoß in der Kategorie 8:8

Der Eckstoß wird von der Ecke ausgeführt, an der sich die Seiten- und Torlinie treffen. Die Gegner müssen mindestens 7 Meter vom Ball entfernt sein.

HINWEIS: Bei den jüngsten Spielern (U10-, U11- und U12-Jahrgänge) wird der Eckstoß an einem Punkt auf der Torlinie zwischen der Seitenlinie und dem Torfeldfeld ausgeführt.

§ 8 – Klassifizierung

Es werden 3 Punkte für einen Sieg, 1 Punkt für ein Unentschieden und 0 Punkte für ein verlorenes Spiel vergeben.

Im Falle von Punktegleichstand gilt Folgendes:

– Spiel gegeneinander

– Tordifferenz bei Spielen gegeneinander

– höchste Anzahl von Toren in Spielen gegeneinander.

§ 9 – Ergebnisse

Nach jedem Spiel muss sich der Trainer (oder Teamleiter) einer jeden Mannschaft an den Schiedsrichter wenden, um die Spielnotizkarte zu unterschreiben.

Beim Vergessen oder Verweigern des Unterschreibens der Spielnotizkarte verliert die Mannschaft automatisch mit 0-3.

§ 10 – Elfmeterschießen

Im Falle eines Unentschiedens bei entscheidenden Spielen (Finalespielen) wird die Entscheidung in Form eines Elfmeterschießens getroffen. Zunächst spielen 5 Spieler aus jeder Mannschaft. Wenn der Spielstand noch immer gleich ist, wird pro Mannschaft ein Elfmeter geschossen, bis der Gewinner ermittelt worden ist.

§ 11 – Vereinstrikots

Bei gleichen Vereinstrikots oder gleichfarbigen Trikots oder wenn der Schiedsrichter die Farben der Trikots der zwei Mannschaften als zu ähnlich einordnet, muss die im Turnierplan zuerst genannte Mannschaft die Trikots wechseln.

§ 12 – Schiedsrichter

Alle Spiele werden von Schiedsrichtern des dänischen Schiedsrichterverbands (Dansk Fodbolddommer Union) geleitet. Bei allen Gruppenspielen werden die Mannschaften dazu aufgefordert, Linienrichter zur Verfügung zu stellen. Alle Finalespiele werden von Schiedsrichtern und Linienrichtern der Dansk Fodbolddommer Union geleitet.

§ 13 – Kontrolle

Einer der Schiedsrichter der Dansk Fodbolddommer Union wird zum offiziellen Kontrolleur ernannt. Im Falle von Protesten ist seine Auslegung des Protests entscheidend. Die hierbei getroffenen Entscheidungen können nicht angefochten werden.

§ 14 – Proteste

Gegen Schiedsrichterbeschlüsse können keine Proteste eingereicht werden. Anderweitig motivierte Proteste müssen dem Turniersekretariat sofort und spätestens 10 Minuten nach dem Spiel, dem der Protest gilt, mitgeteilt werden. Die gegnerische Mannschaft muss eine Kopie des Protests erhalten. Das Einreichen des Protests ist gratis. Wird dem Protest nicht stattgegeben, werden der Mannschaft 2 Punkte abgezogen.

§ 15 – Sperrung(en)

Eine gelbe Karte führt automatischen zu einem 5-minütigen Platzverweis. 2 gelbe Karten oder 1 rote Karte in ein- und demselben Spiel führt automatisch zu einer Sperrung für das folgende Spiel. Bei besonders groben Verstößen kann die kontrollierende Instanz (siehe § 10) jedoch eine noch drastischere Strafe verhängen.

§ 16 – Annullieren von Spielen

Sofern der Kontrolleur (siehe § 10) nichts Anderweitiges zugesagt hat, kann ein Schiedsrichter ein Spiel unter folgenden Bedingungen annullieren:

– Wenn eine Mannschaft ohne triftigen Grund zu spät erscheint oder von einem Spiel ausbleibt.

– Wenn eine Mannschaft einen nicht-spielberechtigten Spieler eingesetzt hat.

– Wenn der Schiedsrichter das Verhalten einzelner Spieler/der Mannschaft als so schlecht einstuft, dass ein Spiel nicht unter ruhigen Bedingungen und mit einem angemessenen Ton stattfinden kann.

– Wenn sich der Schiedsrichter von einem oder mehreren Spielern bedroht fühlt.

§ 17 – Haftung

Alle Mannschaften müssen in Begleitung einer erwachsenen Person sein (über 18 Jahre). Dessen Vor- und Nachname, Adresse und Alter müssen aus der Teilnehmerliste hervorgehen, die vor Beginn des Turniers im Turniersekretariat abgegeben wird (siehe § 4). Diese Person ist jederzeit für das Verhalten der Spieler während des gesamten Turniers verantwortlich – sowohl auf dem Spielfeld als auch außerhalb.

§ 18 – Schlechtes Verhalten

Alle Meldungen zu schlechtem Verhalten von einzelnen Spielern/Mannschaften werden an den jeweiligen nationalen Fußballverband weitergeleitet.

§ 19 – Versicherung

Alle teilnehmenden Mannschaften sind selbst für die Versicherung aller Spieler verantwortlich. Die Veranstalter und Profil Rejser SportConcept können im Falle von Schäden/Verletzungen, Verlust von Eigentum, Diebstahl von persönlichem Eigentum, Spielertrikots usw. nicht haftbar gemacht werden. Dies gilt auch für im Zuge des Turniers entstandene Schäden.

§ 20 – Allgemeines

In Fällen, die in dieser Satzung nicht genannt wurden, gelten die Regeln des jeweiligen nationalen Fußballverbands.